FANDOM


Geronimo Röder.jpg

Geronimo Röder ist ein fiktiver Charakter im Pen and Paper-Rollenspiel "T.E.A.R.S.", verkörpert von Nils Bomhoff. Laut seinem Schöpfer lebt Geronimo Röder alleine im Wald und sein Hobby ist Bogenschießen. Zudem besitzt er einen "ganz prächtigen Vollbart". Vor der Apokalypse hat er zudem den Beruf des Jägers ausgeübt.

Im Verlaufe der T.E.A.R.S.-Abenteuer hat sich Geronimo Röder zu einem gierigen Egomanen entwickelt, der bei jeder Gelegenheit versucht, ein möglichst hohes Ausmaß an Loot für den eigenen Bedarf zu ergattern und sich dadurch oftmals zu seinem eigenen Vorteil gegen das Wohl der Gruppe stellt.

Charakteristisch für ihn ist, dass er sich bei fast jedem Kontakt mit einem neuen Charakter erst einmal mit dem Satz "Guten Tag, mein Name ist Geronimo Röder." vorstellt, wobei die meisten Begegnungen mit Fremden glimpflich ausgehen, da Geronimo des Weiteren ein sehr misstrauischer Mensch ist. Im Verlauf der Geschichte zähmte Röder einen Wurm namens Hauke.

Röders unersättliche Gier nach Loot sorgte dafür, dass die Eigenschaft "Gier" in das T.E.A.R.S. Regelwerk aufgenommen wurde. Röder ist im P&P Universum zur Zeit die einzige Person mit dieser Eigenschaft.

"Mein Name ist Geronimo Röder..." Bearbeiten

Die legendäre "Signature-Line" wurde spätestens im Pen & Paper 1 - Part 2 unsterblich, bei der Röder ein überfallendes Gebäude als sein Eigentum erklärt. "Mein Name ist Geronimo Röder....ich wohne hier!"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki